..........................................
Nach unserem Aufenthalt auf den Philippinen sind wir noch für 3 Tage in Hongkong gewesen. Das hat sich wirklich gelohnt. Mit der Octupuscard kannst Du alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, ganz einfach Karte vor das Lesegerät halten, dann wird der zu zahlende Betrag und Dein Restguthaben angezeigt. Bei MC Donalds kannst Du auch bezahlen und Deine Karte wieder aufladen bei Bedarf. Geniales System, kann sich Deutschland ne Scheibe von abschneiden. Obwohl es eine so große Metropole ist, ist alles recht überschaubar und gar nicht so hektisch. Die Menschen sind freundlich und hilfsbereit, nur mit dem Essen sind wir kein Risiko eingegangen. Das mit den Hühnerfüßen haben wir uns erspart. Am Pier haben wir Stunden verbracht, einfach den Schiffen zugeschaut und für 25 Cent mit der Fähre rüber nach Hongkong Island. Hochgefahren mit der alten Peak-Tram zum Peak-Aussichtspunkt. Ähnliche Aussicht wie auf dem Empire-State-Buildung in New York, nur leider an unserem Ausflugstag etwas diesig.
Hongkong bietet angenehme Temperaturen, krasse Gegensätze (alte Tempel mit Räucherstäbchen-Wolken und die fetten Hochhäuser im Hintergrund) und alle Einwohner mit dem Trend zum Zweithandy... eins in der Tasche für die Musik, das andere in der Hand zum Telefonieren oder surfen im Internet...

INFO

auf dieser WEBSEITE möchte ich Euch tolle Bilder sowie Reisen mit und ohne Motorrad vorstellen.

KONTAKT ADRESSE

ADRESSE:
Georg Bäumel
Neukirchen Vluyn

Email: info@derboemmel.de

KONTAKTFORMUAR

© Copyright 2007 FADOMS . All Rights Reserved.